Allgemeine Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen der Internet-Seite „www.bondinvest.eu“

Die Nutzung des unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ erreichbaren In-ternet-Auftritts der Wolfgang Steubing AG einschließlich aller unter diesem Domain-Namen hinterlegten Internet-Seiten unterliegt den nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung des Internet-Auftritts ist erst möglich, nachdem Sie diesen Nutzungsbestimmungen ausdrücklich durch Betätigen des „akzeptiert“ – Feldes am Ende der Nutzungsbedingungen zugestimmt haben und diese damit als verbindlich für die Nutzung des Internet-Auftritts akzeptiert haben. Bitte lesen Sie daher die nachstehenden Nutzungsbedingungen ausführlich durch.

§ 1 Leistungen des Anbieters

(1) Die Wolfgang Steubing AG, Goethestraße 29, 60313 Frankfurt am Main (nachfolgend als „Steubing“ bezeichnet) betreibt den Internet-Auftritt unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ und den darüber abrufbaren Internet-Seiten (nachfolgend als „Internet-Auftritt“ bezeichnet). Über den Internet-Auftritt stellt Steubing Informati-onen über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren An-leihen sowie deren jeweilige Marktpreise zur Verfügung. Der Abruf der Informationen ist für die Nutzer des Internet-Auftritts kostenlos.

(2) Die Informationen werden von Steubing ausschließlich privaten Nutzern mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung gestellt. Eine Nutzung des Internet-Auftritts durch professionelle Markteilnehmer ist ausgeschlossen.

(3) Als Betreiber des Internet-Auftritts ist Steubing gemäß § 5 des Telemediengesetzes („TMG“) für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.

§ 2 Hinweise zu den bereitgestellten Informationen

(1) Der Internet-Auftritt und die darüber abrufbaren Daten dienen ausschließlich zur Information über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen sowie deren jeweilige Marktpreise. Die Daten und Informationen stellen insbesondere keine Werbung, Empfehlung, Finanz- oder sonstige Beratung seitens Steubing dar. Sie sind kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für die über die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen. Anlageziele, Erfahrung, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse der Nutzer des Internet-Auftritts können bei dessen Erstellung und Pflege nicht berücksichtigt werden.

(2) Die in dem Internet-Auftritt enthaltenen Anleihen sind möglicherweise nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Möglicherweise ist der Kauf dieser Anleihen als riskant anzusehen. Insbesondere können Zins- und Wechselkursänderungen den Wert, Kurs oder die Erträge der Anleihen negativ beeinflussen. Angaben zur Wertentwicklung sind immer vergangenheitsbezogen. Für die Prognose zukünftiger Wert- und Preisent-wicklungen sind historische Kursentwicklungen nur eine unzulängliche Basis und stellen keine Garantie dar. Ferner repräsentieren die in dem Internet-Auftritt dargestellten Werte und Preise möglicherweise nicht den Preis oder Wert, der auf dem jeweiligen Markt zu dem Zeitpunkt erhältlich ist, zu dem ein Nutzer ein bestimmtes Wertpapier o-der Währung kaufen oder verkaufen möchte. Weiterhin berücksichtigen die Informationen in dem Internet-Auftritt nicht die aufgrund der Größe einer konkreten Transaktion möglicherweise abweichenden Werte oder Preise. Steubing übernimmt keine Verantwortung für:

  • a) die Geeignetheit der in dem Internet-Auftritt dargestellten Anleihen für den Anleger
  • b) die buchhalterischen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in die darge-stellten Anleihen, sowie
  • c) die zukünftige Wertentwicklung der Anleihen.

Steubing rät dringend dazu, vor Anlageentscheidungen unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen. Durch die Nutzung des Internet-Auftritts sowie des Ab-rufs der enthaltenen Informationen wird der Nutzer weder zum Kunden von Steubing, noch entstehen Steubing dadurch irgendwelche Verpflichtungen oder Verantwortlich-keiten diesem Nutzer gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen Steubing und dem Nutzer dieser Internetseiten zustande.

(3) Steubing behält sich ausdrücklich vor, unter dem Internet-Auftritt zum Ausdruck gebrachte Meinungen, einzelne Internet-Seiten oder den gesamten Internet-Auftritt einschließlich der angebotenen Dienste, Informationen, Eigenschaften oder Funktio-nalitäten, die im Rahmen der bestimmungsgemäßen Benutzung des Internet-Auftritts zugänglich sind, ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Steubing übernimmt keine Verpflichtung, die enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neu-esten Stand zu halten.

Steubing ist als Market-Maker für die Anleihen, die auf den Internet-Seiten des Inter-net-Auftritts dargestellt werden, tätig und betreibt die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“. Diesbezüglich können bei Steubing Interessenkonflikte bestehen. Durch die Market-Maker-Tätigkeit und den Betrieb der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ kann Steubing Positionen in diesen Anleihen halten. Daraus können sich mögli-cherweise Auswirkungen auf den Wert der hier dargestellten Anleihen ergeben.

§ 3 Disclaimer, Haftung für Links

Der Internet-Auftritt enthält Verweise („Links“) zu Internet-Seiten, die weder von Steu-bing erstellt wurden noch von Steubing betrieben werden und auf deren Inhalte Steu-bing daher keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann Steubing für diese fremden In-halte dieser Anbieter keine Gewähr im Hinblick auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der dort angebotenen Informationen übernehmen. Für die Inhalte dieser Internet-Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.

Die Internet-Seiten wurden zum Zeitpunkt der Erstellung des Verweises auf offensicht-liche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der in Bezug genommenen Internet-Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte weder praktisch machbar noch sinnvoll möglich. Sollten Steubing Rechtsverletzungen bekannt werden, so wird Steu-bing die Verweise Links umgehend entfernen. In diesem Punkt bittet Steubing die Nut-zer des Internet-Auftritts um einen Hinweis, sofern entsprechende Rechtsverletzungen durch den Nutzer festgestellt werden.

§ 4 Gewerbliche Schutzrechte

(1) Die gewerblichen Schutzrechte für die von Steubing erstellten eigenen Inhalte des In-ternet-Auftritts (z.B. Grafiken, Sounds, Texte, Datenbanken) sowie die Rechte an den Kennzeichen „BOND INVEST“ und „Wolfgang Steubing AG“ liegen bei Steubing. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte in anderen (auch elektronischen oder gedruckten) Publikationen oder eine Verwendung der Kennzeichen ist ohne ausdrückli-che Zustimmung von Steubing nicht gestattet. Eingriffe in die Schutzrechte von Steu-bing werden bei Kenntnisnahme unverzüglich verfolgt.

(2) Sämtliche Veröffentlichungen unter dem Internet-Auftritt unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwer-tung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustim-mung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht aber für den kom-merziellen Gebrauch gestattet.

§ 5 Haftung

Für die von Steubing unter dem Internet-Auftritt kostenlos bereitgestellten Leistungen und Informationen gelten, soweit diese nicht kostenpflichtig angebotenen Dienstleistungen betreffen, folgende Haftungsbestimmungen:

(1) Steubing übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

(2) Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern kein grobes Verschulden oder Vorsatz von Steubing vorliegt. Insbesondere sind Ersatzansprüche gegen Steubing we-gen solcher Schäden ausgeschlossen, die aufgrund der Verwendung der Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden. Soweit die Haftung von Steubing ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Er-füllungsgehilfen.

§ 6 Sonstiges

(1) Diese Nutzungsbestimmungen unterliegen in sämtlichen Bestandteilen ausschließlich deutschem Recht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Die UBM Development AG (ISIN AT0000815402) emittiert eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. Euro (mit Aufstockungsmöglichkeit auf bis zu 120 Mio. Euro). UBM bietet Investoren der bestehenden 4,875%-UBM-Anleihe 2014/19 (ISIN AT0000A185Y1) die Möglichkeit zum Umtausch in die neue UBM-Anleihe 2018/23. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE erläutert CFO Patric Thate die Strategie.

BOND MAGAZINE:
In welchen Bereichen ist die UBM Development AG tätig?

Thate: Bekannt ist die UBM Development als führender Hotelentwickler in Europa. Der strategische Fokus liegt auf den drei Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen sowie den Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen. Mit 145 Jahren Erfahrung konzentrieren wir uns auf unsere Kernkompetenz – die Entwicklung von Immobilien. Neben klassischer Neubauentwicklung gehören sowohl die Stadt- und Baulandentwicklung größerer Flächenareale als auch die Umnutzung und Revitalisierung zum Spektrum der Entwicklungsaktivitäten. Wir decken dabei die gesamte Development-Wertschöpfungskette in-house ab.

BOND MAGAZINE: Sie sind bei Ihren Hotels auch Pächter. Welche Rolle haben Sie dabei genau?

Thate: Unser Kerngeschäft ist ganz klar die Immobilienentwicklung, Hotelpacht ist als Zusatzangebot im Rahmen der Hotelentwicklung hinzugekommen. In der Hotelentwicklung haben wir eine führende Marktstellung, in den vergangenen 50 Jahren haben wir über 25 Hotels entwickelt. Bis 2021 befinden sich zwölf weitere Hotelprojekte in unserer Pipeline. Daher existiert in der UBM ein eigenes Kompetenzzentrum für den Hotelbereich – dieses berät die Entwicklungsteams bei Ankauf, Bau, Branding und Verkauf von neuen Hotels bzw. Hotelliegenschaften. Zu den Aufgabengebieten zählt auch die Führung von Hotels mittels „Sandwich-Modell“, in welchem die UBM hotels als Pächterin zwischen einem Hotelinvestor und einem internationalen Hotelbetreiber, der das Hotelmanagement übernimmt, auftritt. Derzeit pachtet UBM 14 selbst entwickelte Hotels. Dieses Geschäftsmodell unterstützt unsere Development-Aktivitäten, da wir nicht nur über Expertise in der Hotelentwicklung, sondern auch im Hotelbetrieb verfügen. Ein interessantes Paket für Investoren!

BOND MAGAZINE: Welche wichtigen Projekte haben Sie in der Pipeline?

Thate: Unsere Pipeline ist mit 1,8 Mrd. Euro bis 2021 prall gefüllt. Vor allem die Assetklasse Hotels wird derzeit besonders stark nachgefragt, hier haben wir 3.200 Zimmer in der Pipeline. In Österreich wird bis 2020 unser aktuell größtes Projekt „Quartier Belvedere Central“ mit dem letzten Bauteil, dem Bürogebäuden QBC 1&2, abgeschlossen. Wir konnten uns aber bereits ein adäquates Nachfolgeprojekt zu attraktiven Konditionen sichern: Auf einer Gesamtfläche von rund 23.000 m², fußläufig zur Wiener Innenstadt bzw. dem 1. Bezirk, wird ein Hotel und Wohnbau entstehen. Zu unseren größten Wohnbauprojekten zählt darüber hinaus derzeit das Projekt „immergrün“ in Berlin mit 500 Wohnungen oder das Projekt „Anders Wohnen“ in München mit über 450 Wohnungen.

BOND MAGAZINE: Welches Volumen wird das Projekt Donauhof haben?

Thate: Wie erwähnt, handelt es sich hier um ein Nachfolgeprojekt für das „Quartier Belvedere Central“ – sowohl hinsichtlich Größe als auch Qualität. Der durch die UBM betreute Development-Teil des QBC liegt insgesamt mit allen Bauabschnitten bei mehr als 400 Mio. Euro. Das neue Projekt sollte in einer ähnlichen Größenordnung liegen.

BOND MAGAZINE:
Welche Regionen und Segmente sind für Sie relevant?

Thate: UBM fokussiert sich auch zukünftig auf die Märkte Deutschland, Österreich und Polen. Unsere Investitionsstrategie konzentriert sich sehr stark auf den deutschsprachigen Raum. Mittelfristig sollen ca. 80% unserer Investitionen nach Deutschland und Österreich fließen – und hier vor allem auf Prime Locations in den A-Cities. Insbesondere Deutschland wird von Experten als der Markt mit dem höchsten Potenzial für Immobilieninvestitionen gesehen. Auch die Nachfrage von internationalen Investoren nimmt für deutsche Prime-Immobilien laufend zu. In Bezug auf Assetklassen fokussieren wir derzeit vor allem auf den Hotelbereich – 40% der Investitionen sollen zukünftig in Hotelprojekte fließen.

BOND MAGAZINE: Wie werden sich die aus Ihrer Sicht relevanten Immobilienmärkte weiter entwickeln?

Thate: Wie man den kürzlich veröffentlichten Analysen zu den europäischen Immobilieninvestitionen für das dritte Quartal entnehmen kann, läuft der Markt weiterhin gut. Experten gehen für das Gesamtjahr 2018 von einem starken Jahr auf Niveau von 2017 aus. Es werden derzeit keine Indikationen für eine Abschwächung des Marktes und keine Anzeichen für einen Rückgang der Nachfrage in unseren Kernmärkten prognostiziert. Dennoch haben wir uns fit gemacht.

BOND MAGAZINE: Welchen LTV streben Sie mittelfristig an?

Thate: Mit Ende des ersten Halbjahres 2018 lag unser LTV bei 28% – ein wahrscheinlich zu niedriger Wert für einen Immobilienentwickler. Im Jahresverlauf wird der LTV wieder ansteigen, da aussichtsreiche Investitionen in unsere Pipeline getätigt werden. Ein noch überaus „gesunder“ LTV im derzeitigen Marktumfeld liegt für einen Immobilienentwickler bei 50–60%, wir haben unter diesen Gesichtspunkten also noch Investitionsreserven. Dennoch bleibt weiterhin bei all unseren strategischen Entscheidungen auch ein starker Fokus auf einem ausgewogenes Bilanzbild.

BOND MAGAZINE: In welchen Segmenten und Regionen wollen Sie weiter investieren und wo wollen Sie eher Objekte verkaufen?

Thate: In unserem Geschäftsmodell fokussieren wir uns ganz klar auf die drei Kernmärkte Deutschland, Österreich und Polen und auf die Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen. Zukünftig möchten wir uns noch mehr auf das konzentrieren, was wir gut können: die Immobilienentwicklung. Nach einem erfolgreichen beschleunigten Verkaufsprogramm 2017 haben wir uns mit dem „Pure Play Programm PPP“ ein neues Ziel gesetzt: Bis Mitte 2019 soll das Portfolio an Bestandsimmobilien auf unter 350 Mio. Euro reduziert werden. Was unsere Investments betrifft, haben wir uns das Ziel gesetzt, 50% der Investitionen in Deutschland zu tätigen, 30% in Österreich und 20% in andere Märkte. Bei den Assetklassen planen wir mittelfristig mit 40% einen etwas stärkeren Fokus auf die Assetklasse Hotel, gefolgt von jeweils 30% in Büro und Wohnen.

BOND MAGAZINE: Bitte erläutern Sie Details zum aktuellen Umtauschangebot bzw. der Anleiheemission.

Thate:
Das aktuelle Angebot besteht aus zwei Komponenten:
Unser aktuelles Vorhaben ist die Neuemission einer 5-jährigen Anleihe mit einem jährlichen Kupon von 3,125%, kombiniert mit einem Umtauschangebot für die Inhaber der UBM-Anleihe 2014/19. Als Gesamtvolumen streben wir bis zu 100 Mio. Euro an, wobei eine Aufstockung auf bis 120 Mio. Euro möglich ist. Die erste Komponente ist ein Umtauschangebot für die bestehende UBM-Anleihe 2014/19 bei dem wir die Investoren der UBM-Anleihe 2014/19 zu einem Tausch ihrer alten Anleihe gegen unsere Neuemission einladen. Der Tausch geschieht im Verhältnis 1:1. Zusätzlich bieten wir den Investoren als Anreiz einen attraktiven Barausgleichsbetrag in Höhe von 18,68 Euro je Stück Anleihe. Die Umtauschfrist läuft bereits und endet am 7. November. Im zweiten Schritt kann dann ab 8. November die neue 3,125% UBM Anleihe 2018/23 gezeichnet werden. Unter den aktuellen Marktgegebenheiten bieten wir damit sowohl institutionellen Investoren als auch Privatanlegern eine interessante Veranlagungsmöglichkeit für die nächsten fünf Jahre.

BOND MAGAZINE: Wie können Anleger zeichnen und wie können Anleger aus Deutschland zeichnen?

Thate: Die Anleihe wird in Österreich, Deutschland und Luxemburg in Form eines öffentlichen prospektpflichtigen Angebots angeboten. Interessierte Anleger können über ihre jeweilige Depotbank zeichnen, das gilt natürlich auch für unsere deutschen Anleger.

BOND MAGAZINE: Wo sehen Sie UBM Development am Laufzeitende der Anleihe?

Thate: Die UBM Development wird sich bis 2023 weiter als führender Hotelenwickler in Europa etabliert haben und die bereits starke Marktposition in unseren Kernmärkten weiter ausbauen. Dabei werden wir aber nicht unsere Bilanz- und Finanzierungsstruktur aus den Augen verlieren.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, https://www.fixed-income.org/

Quelle: fixed-income.org – Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.