Allgemeine Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen der Internet-Seite „www.bondinvest.eu“

Die Nutzung des unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ erreichbaren In-ternet-Auftritts der Wolfgang Steubing AG einschließlich aller unter diesem Domain-Namen hinterlegten Internet-Seiten unterliegt den nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung des Internet-Auftritts ist erst möglich, nachdem Sie diesen Nutzungsbestimmungen ausdrücklich durch Betätigen des „akzeptiert“ – Feldes am Ende der Nutzungsbedingungen zugestimmt haben und diese damit als verbindlich für die Nutzung des Internet-Auftritts akzeptiert haben. Bitte lesen Sie daher die nachstehenden Nutzungsbedingungen ausführlich durch.

§ 1 Leistungen des Anbieters

(1) Die Wolfgang Steubing AG, Goethestraße 29, 60313 Frankfurt am Main (nachfolgend als „Steubing“ bezeichnet) betreibt den Internet-Auftritt unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ und den darüber abrufbaren Internet-Seiten (nachfolgend als „Internet-Auftritt“ bezeichnet). Über den Internet-Auftritt stellt Steubing Informati-onen über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren An-leihen sowie deren jeweilige Marktpreise zur Verfügung. Der Abruf der Informationen ist für die Nutzer des Internet-Auftritts kostenlos.

(2) Die Informationen werden von Steubing ausschließlich privaten Nutzern mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung gestellt. Eine Nutzung des Internet-Auftritts durch professionelle Markteilnehmer ist ausgeschlossen.

(3) Als Betreiber des Internet-Auftritts ist Steubing gemäß § 5 des Telemediengesetzes („TMG“) für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.

§ 2 Hinweise zu den bereitgestellten Informationen

(1) Der Internet-Auftritt und die darüber abrufbaren Daten dienen ausschließlich zur Information über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen sowie deren jeweilige Marktpreise. Die Daten und Informationen stellen insbesondere keine Werbung, Empfehlung, Finanz- oder sonstige Beratung seitens Steubing dar. Sie sind kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für die über die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen. Anlageziele, Erfahrung, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse der Nutzer des Internet-Auftritts können bei dessen Erstellung und Pflege nicht berücksichtigt werden.

(2) Die in dem Internet-Auftritt enthaltenen Anleihen sind möglicherweise nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Möglicherweise ist der Kauf dieser Anleihen als riskant anzusehen. Insbesondere können Zins- und Wechselkursänderungen den Wert, Kurs oder die Erträge der Anleihen negativ beeinflussen. Angaben zur Wertentwicklung sind immer vergangenheitsbezogen. Für die Prognose zukünftiger Wert- und Preisent-wicklungen sind historische Kursentwicklungen nur eine unzulängliche Basis und stellen keine Garantie dar. Ferner repräsentieren die in dem Internet-Auftritt dargestellten Werte und Preise möglicherweise nicht den Preis oder Wert, der auf dem jeweiligen Markt zu dem Zeitpunkt erhältlich ist, zu dem ein Nutzer ein bestimmtes Wertpapier o-der Währung kaufen oder verkaufen möchte. Weiterhin berücksichtigen die Informationen in dem Internet-Auftritt nicht die aufgrund der Größe einer konkreten Transaktion möglicherweise abweichenden Werte oder Preise. Steubing übernimmt keine Verantwortung für:

  • a) die Geeignetheit der in dem Internet-Auftritt dargestellten Anleihen für den Anleger
  • b) die buchhalterischen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in die darge-stellten Anleihen, sowie
  • c) die zukünftige Wertentwicklung der Anleihen.

Steubing rät dringend dazu, vor Anlageentscheidungen unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen. Durch die Nutzung des Internet-Auftritts sowie des Ab-rufs der enthaltenen Informationen wird der Nutzer weder zum Kunden von Steubing, noch entstehen Steubing dadurch irgendwelche Verpflichtungen oder Verantwortlich-keiten diesem Nutzer gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen Steubing und dem Nutzer dieser Internetseiten zustande.

(3) Steubing behält sich ausdrücklich vor, unter dem Internet-Auftritt zum Ausdruck gebrachte Meinungen, einzelne Internet-Seiten oder den gesamten Internet-Auftritt einschließlich der angebotenen Dienste, Informationen, Eigenschaften oder Funktio-nalitäten, die im Rahmen der bestimmungsgemäßen Benutzung des Internet-Auftritts zugänglich sind, ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Steubing übernimmt keine Verpflichtung, die enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neu-esten Stand zu halten.

Steubing ist als Market-Maker für die Anleihen, die auf den Internet-Seiten des Inter-net-Auftritts dargestellt werden, tätig und betreibt die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“. Diesbezüglich können bei Steubing Interessenkonflikte bestehen. Durch die Market-Maker-Tätigkeit und den Betrieb der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ kann Steubing Positionen in diesen Anleihen halten. Daraus können sich mögli-cherweise Auswirkungen auf den Wert der hier dargestellten Anleihen ergeben.

§ 3 Disclaimer, Haftung für Links

Der Internet-Auftritt enthält Verweise („Links“) zu Internet-Seiten, die weder von Steu-bing erstellt wurden noch von Steubing betrieben werden und auf deren Inhalte Steu-bing daher keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann Steubing für diese fremden In-halte dieser Anbieter keine Gewähr im Hinblick auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der dort angebotenen Informationen übernehmen. Für die Inhalte dieser Internet-Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.

Die Internet-Seiten wurden zum Zeitpunkt der Erstellung des Verweises auf offensicht-liche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der in Bezug genommenen Internet-Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte weder praktisch machbar noch sinnvoll möglich. Sollten Steubing Rechtsverletzungen bekannt werden, so wird Steu-bing die Verweise Links umgehend entfernen. In diesem Punkt bittet Steubing die Nut-zer des Internet-Auftritts um einen Hinweis, sofern entsprechende Rechtsverletzungen durch den Nutzer festgestellt werden.

§ 4 Gewerbliche Schutzrechte

(1) Die gewerblichen Schutzrechte für die von Steubing erstellten eigenen Inhalte des In-ternet-Auftritts (z.B. Grafiken, Sounds, Texte, Datenbanken) sowie die Rechte an den Kennzeichen „BOND INVEST“ und „Wolfgang Steubing AG“ liegen bei Steubing. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte in anderen (auch elektronischen oder gedruckten) Publikationen oder eine Verwendung der Kennzeichen ist ohne ausdrückli-che Zustimmung von Steubing nicht gestattet. Eingriffe in die Schutzrechte von Steu-bing werden bei Kenntnisnahme unverzüglich verfolgt.

(2) Sämtliche Veröffentlichungen unter dem Internet-Auftritt unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwer-tung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustim-mung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht aber für den kom-merziellen Gebrauch gestattet.

§ 5 Haftung

Für die von Steubing unter dem Internet-Auftritt kostenlos bereitgestellten Leistungen und Informationen gelten, soweit diese nicht kostenpflichtig angebotenen Dienstleistungen betreffen, folgende Haftungsbestimmungen:

(1) Steubing übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

(2) Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern kein grobes Verschulden oder Vorsatz von Steubing vorliegt. Insbesondere sind Ersatzansprüche gegen Steubing we-gen solcher Schäden ausgeschlossen, die aufgrund der Verwendung der Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden. Soweit die Haftung von Steubing ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Er-füllungsgehilfen.

§ 6 Sonstiges

(1) Diese Nutzungsbestimmungen unterliegen in sämtlichen Bestandteilen ausschließlich deutschem Recht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Gemäß der aktuellen Global Fixed Income Sentiment Survey von MFS vertrauen erheblich mehr deutsche Finanzberater auf aktives als auf passives Anleihemanagement. Fast die Hälfte der befragten Berater geht davon aus, dass aktiv gemanagte Anleiheinvestments ihre Ertragserwartungen erfüllen. Nur 29% erwarten dies auch von passiven Anlagen.

47% halten die Zusammenarbeit mit aktiven Anleihemanagern für die beste Möglichkeit, Mehrertrag unabhängig vom Marktumfeld zu erzielen, und 48% sind der Meinung, dass aktive Anleihestrategien auch der beste Weg sind, um mit Festzinsanlagen langfristige Ziele zu erreichen.

„Bei Festzinsanlagen hängt der Erfolg vor allem von der Marktdynamik ab. Weil die Zinsen in Europa und weltweit schon sehr lange sehr niedrig sind, könnten Finanzberater versucht sein, weniger auf aktives Management zu setzen“, meint Matthew Weisser, Managing Director Europe bei MFS Investment Management. „Doch weil die Zinsen steigen, der Konjunkturzyklus in die Jahre kommt und die Volatilität zunimmt, ist eine angemessene Allokation in aktive Anleihestrategien für Investoren sinnvoll. Nachdem sich Aktien zehn Jahre lang gut entwickelt haben, wünschen sie jetzt wieder mehr Risikomanagement.“

Aktive Anleihestrategien sind sehr gefragt

Obgleich deutsche Finanzberater für die Konjunktur in ihrem Land und weltweit optimistisch sind, werden sie vorsichtig. Sie fürchten politische Instabilität, volatile Aktien und steigende Zinsen.  Deshalb interessieren sie sich zunehmend für Anleihen – um ihre Portfolios zu diversifizieren (75% der Befragten) und um die Volatilität zu senken (68%).

Diese beiden Ziele stellen Finanzberater aber vor ein Risikodilemma: Fast 60% der Befragten gaben an, in den letzten drei Jahren höhere Risiken eingegangen zu sein, um mit Anleihen ihre angestrebten Erträge zu erzielen.

50% der deutschen Finanzberater planen, in den nächsten drei Jahren ihr Engagement in Emerging-Market-Anlagen – die als überdurchschnittlich risikoreich gelten – stärker zu erhöhen als das Engagement in jeder anderen festverzinslichen Assetklasse. Deshalb ist das Risikomanagement bei der Auswahl von Anlageprodukten und Portfoliomanagern besonders wichtig.

„Weil die Anleiherenditen in den letzten Jahren so niedrig waren, mussten Finanzberater überlegen, welche Kreditrisiken sie eingehen wollen, um vernünftige Renditen zu erzielen“, so Weisser. „Volatilität und Zinsen steigen. Deshalb müssen Finanzberater sehr genau auf die Risikomanagementansätze ihrer Investmentmanager achten. Sie müssen sicher sein können, dass nur beabsichtigte Risiken eingegangen werden“, warnt er.

Risikokennzahlen im Auge behalten

Bei der Auswahl von Festzinsanlagen und ihrer Manager kommt es Finanzberatern vor allem auf das Risikomanagement an. Sie bevorzugen risikobewusste Ansätze. Fast 70% gaben an, langfristig großen Wert auf die risikoadjustierte Performance zu legen.

Aber möglicherweise berücksichtigen Berater bei der Einschätzung der Qualität des Risikomanagements nicht alle Risikokennzahlen gleich stark. Deutsche Finanzberater sagten, sie würden vor allem auf Folgendes achten: Performancestabilität (67%), relative Performance gegenüber einer Benchmark (62%) und absolute Performance/Gesamtertrag (42%). Absolutes Risiko (28%), relatives Risiko/Tracking Error/Beta (21%) und Portfolioumschlag (10%) hielten weniger Berater für wichtig.

„Es ist gut, dass die Berater bei der Einschätzung aktiv gemanagter Festzinsanlagen sehr viele Risikokennzahlen betrachten. Aber in einigen Bereichen gibt es noch Verbesserungspotenzial“, meint Weisser. „Der lange und stetige Aufschwung bei anhaltend niedrigen Zinsen könnte einige Berater sorglos gemacht haben. Da die Volatilität steigt, könnte es mit der Stabilität vorbei sein. Deshalb müssen Finanzberater immer gut informiert sein, sodass sie ihren Kunden helfen können, auf Kurs zu bleiben.“

Aktive Steuerung von Duration und Risiko besonders wichtig

Finanzberatern ist bewusst, dass aktives Management für die Portfolios ihrer Kunden von Vorteil sein kann, vor allem im Anleihebereich. Nach der Umfrage interessieren sich Berater für aktive Manager insbesondere für die Steuerung von Duration (79%) und Risiko (73%).

„Wir sind überzeugt, dass man mit einem aktiven Anleiheansatz Mehrwert für Investoren schaffen kann. Es gibt erste Anzeichen für ein mögliches Ende des aktuellen Zyklus. Investoren werden deshalb einen größeren Teil ihres Portfolios in Festzinsanlagen umschichten wollen. Ein genaueres Verständnis der aktuellen Anleiherisiken und ihrer Ursachen ist deshalb ein Muss für jeden Finanzberater und seine Kunden“, meint Weisser abschließend.

Über die Umfrage

MFS Investment Management® hat zusammen mit dem unabhängigen Researchanbieter CoreData Research eine Umfrage unter Finanzberatern und professionellen Investoren aus den USA und Europa durchgeführt. Insgesamt haben 1.450 Befragte teilgenommen: 1.250 Finanzberater (500 aus den USA und jeweils 250 aus Deutschland, Italien und Spanien) sowie 200 professionelle Investoren (50 aus den USA, 45 aus Deutschland, 38 aus Italien, 35 aus Spanien und 32 aus der Schweiz). Befragt wurden Finanzberater mit einem verwalteten Kundenvermögen von mindestens 25 Mio. USD (mind. 10% davon in Anleihen) und mindestens 500.000 USD jährlichem Publikumsfondsabsatz. Professionelle Investoren kamen für die Umfrage in Frage, wenn sie für die Assetmanagerauswahl ihres Unternehmens verantwortlich sind und das Unternehmen mindestens 1 Mrd. USD investiert hat (mind. 10% davon in Anleihen). Die Umfrage fand vom 18. Dezember 2017 bis zum 5. Februar 2018 statt. Den Befragten wurde nicht mitgeteilt, dass MFS die Umfrage initiiert hatte. Diese Pressemitteilung bezieht sich nur auf Finanzberater aus Deutschland.

Über MFS Investment Management (MFS)

MFS wurde 1924 gegründet und ist ein aktiver, globale Assetmanager mit Investmentniederlassungen in Boston, Hongkong, London, Mexico City, São Paulo, Singapur, Sydney und Toronto. MFS verfolgt einen einzigartigen partnerschaftlichen Ansatz, um Mehrwert für seine Kunden zu schaffen. Der Investmentprozess hat drei Säulen: integriertes Research, internationale Zusammenarbeit und aktives Risikomanagement. Am 31. Mai 2018 verwaltete MFS 476,4 Mrd. US-Dollar Anlagevermögen für Privatanleger und institutionelle Investoren weltweit.

https://www.fixed-income.org/
(Foto: Matthew Weisser
© MFS Investment Management)

Quelle: fixed-income.org – Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.