Allgemeine Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen der Internet-Seite „www.bondinvest.eu“

Die Nutzung des unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ erreichbaren In-ternet-Auftritts der Wolfgang Steubing AG einschließlich aller unter diesem Domain-Namen hinterlegten Internet-Seiten unterliegt den nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Die Nutzung des Internet-Auftritts ist erst möglich, nachdem Sie diesen Nutzungsbestimmungen ausdrücklich durch Betätigen des „akzeptiert“ – Feldes am Ende der Nutzungsbedingungen zugestimmt haben und diese damit als verbindlich für die Nutzung des Internet-Auftritts akzeptiert haben. Bitte lesen Sie daher die nachstehenden Nutzungsbedingungen ausführlich durch.

§ 1 Leistungen des Anbieters

(1) Die Wolfgang Steubing AG, Goethestraße 29, 60313 Frankfurt am Main (nachfolgend als „Steubing“ bezeichnet) betreibt den Internet-Auftritt unter dem Domain-Namen „http://www.bondinvest.eu“ und den darüber abrufbaren Internet-Seiten (nachfolgend als „Internet-Auftritt“ bezeichnet). Über den Internet-Auftritt stellt Steubing Informati-onen über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren An-leihen sowie deren jeweilige Marktpreise zur Verfügung. Der Abruf der Informationen ist für die Nutzer des Internet-Auftritts kostenlos.

(2) Die Informationen werden von Steubing ausschließlich privaten Nutzern mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung gestellt. Eine Nutzung des Internet-Auftritts durch professionelle Markteilnehmer ist ausgeschlossen.

(3) Als Betreiber des Internet-Auftritts ist Steubing gemäß § 5 des Telemediengesetzes („TMG“) für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.

§ 2 Hinweise zu den bereitgestellten Informationen

(1) Der Internet-Auftritt und die darüber abrufbaren Daten dienen ausschließlich zur Information über die auf der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen sowie deren jeweilige Marktpreise. Die Daten und Informationen stellen insbesondere keine Werbung, Empfehlung, Finanz- oder sonstige Beratung seitens Steubing dar. Sie sind kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für die über die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“ handelbaren Anleihen. Anlageziele, Erfahrung, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse der Nutzer des Internet-Auftritts können bei dessen Erstellung und Pflege nicht berücksichtigt werden.

(2) Die in dem Internet-Auftritt enthaltenen Anleihen sind möglicherweise nicht für jeden Nutzer als Anlageinstrument geeignet. Möglicherweise ist der Kauf dieser Anleihen als riskant anzusehen. Insbesondere können Zins- und Wechselkursänderungen den Wert, Kurs oder die Erträge der Anleihen negativ beeinflussen. Angaben zur Wertentwicklung sind immer vergangenheitsbezogen. Für die Prognose zukünftiger Wert- und Preisent-wicklungen sind historische Kursentwicklungen nur eine unzulängliche Basis und stellen keine Garantie dar. Ferner repräsentieren die in dem Internet-Auftritt dargestellten Werte und Preise möglicherweise nicht den Preis oder Wert, der auf dem jeweiligen Markt zu dem Zeitpunkt erhältlich ist, zu dem ein Nutzer ein bestimmtes Wertpapier o-der Währung kaufen oder verkaufen möchte. Weiterhin berücksichtigen die Informationen in dem Internet-Auftritt nicht die aufgrund der Größe einer konkreten Transaktion möglicherweise abweichenden Werte oder Preise. Steubing übernimmt keine Verantwortung für:

  • a) die Geeignetheit der in dem Internet-Auftritt dargestellten Anleihen für den Anleger
  • b) die buchhalterischen und steuerlichen Konsequenzen einer Anlage in die darge-stellten Anleihen, sowie
  • c) die zukünftige Wertentwicklung der Anleihen.

Steubing rät dringend dazu, vor Anlageentscheidungen unabhängigen Rat von Anlage- und Steuerberatern einzuholen. Durch die Nutzung des Internet-Auftritts sowie des Ab-rufs der enthaltenen Informationen wird der Nutzer weder zum Kunden von Steubing, noch entstehen Steubing dadurch irgendwelche Verpflichtungen oder Verantwortlich-keiten diesem Nutzer gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen Steubing und dem Nutzer dieser Internetseiten zustande.

(3) Steubing behält sich ausdrücklich vor, unter dem Internet-Auftritt zum Ausdruck gebrachte Meinungen, einzelne Internet-Seiten oder den gesamten Internet-Auftritt einschließlich der angebotenen Dienste, Informationen, Eigenschaften oder Funktio-nalitäten, die im Rahmen der bestimmungsgemäßen Benutzung des Internet-Auftritts zugänglich sind, ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Steubing übernimmt keine Verpflichtung, die enthaltenen Informationen zu aktualisieren oder auf dem neu-esten Stand zu halten.

Steubing ist als Market-Maker für die Anleihen, die auf den Internet-Seiten des Inter-net-Auftritts dargestellt werden, tätig und betreibt die elektronische Handelsplattform „Bond Invest“. Diesbezüglich können bei Steubing Interessenkonflikte bestehen. Durch die Market-Maker-Tätigkeit und den Betrieb der elektronischen Handelsplattform „Bond Invest“ kann Steubing Positionen in diesen Anleihen halten. Daraus können sich mögli-cherweise Auswirkungen auf den Wert der hier dargestellten Anleihen ergeben.

§ 3 Disclaimer, Haftung für Links

Der Internet-Auftritt enthält Verweise („Links“) zu Internet-Seiten, die weder von Steu-bing erstellt wurden noch von Steubing betrieben werden und auf deren Inhalte Steu-bing daher keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann Steubing für diese fremden In-halte dieser Anbieter keine Gewähr im Hinblick auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der dort angebotenen Informationen übernehmen. Für die Inhalte dieser Internet-Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich.

Die Internet-Seiten wurden zum Zeitpunkt der Erstellung des Verweises auf offensicht-liche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der in Bezug genommenen Internet-Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte weder praktisch machbar noch sinnvoll möglich. Sollten Steubing Rechtsverletzungen bekannt werden, so wird Steu-bing die Verweise Links umgehend entfernen. In diesem Punkt bittet Steubing die Nut-zer des Internet-Auftritts um einen Hinweis, sofern entsprechende Rechtsverletzungen durch den Nutzer festgestellt werden.

§ 4 Gewerbliche Schutzrechte

(1) Die gewerblichen Schutzrechte für die von Steubing erstellten eigenen Inhalte des In-ternet-Auftritts (z.B. Grafiken, Sounds, Texte, Datenbanken) sowie die Rechte an den Kennzeichen „BOND INVEST“ und „Wolfgang Steubing AG“ liegen bei Steubing. Eine Vervielfältigung oder Verbreitung dieser Inhalte in anderen (auch elektronischen oder gedruckten) Publikationen oder eine Verwendung der Kennzeichen ist ohne ausdrückli-che Zustimmung von Steubing nicht gestattet. Eingriffe in die Schutzrechte von Steu-bing werden bei Kenntnisnahme unverzüglich verfolgt.

(2) Sämtliche Veröffentlichungen unter dem Internet-Auftritt unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwer-tung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustim-mung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht aber für den kom-merziellen Gebrauch gestattet.

§ 5 Haftung

Für die von Steubing unter dem Internet-Auftritt kostenlos bereitgestellten Leistungen und Informationen gelten, soweit diese nicht kostenpflichtig angebotenen Dienstleistungen betreffen, folgende Haftungsbestimmungen:

(1) Steubing übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

(2) Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern kein grobes Verschulden oder Vorsatz von Steubing vorliegt. Insbesondere sind Ersatzansprüche gegen Steubing we-gen solcher Schäden ausgeschlossen, die aufgrund der Verwendung der Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden. Soweit die Haftung von Steubing ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Er-füllungsgehilfen.

§ 6 Sonstiges

(1) Diese Nutzungsbestimmungen unterliegen in sämtlichen Bestandteilen ausschließlich deutschem Recht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Globale Hochzinsanleihen gehörten zu den stärkeren Assetklassen im bisherigen Jahresverlauf. Doch wo können Investoren bei zunehmend sinkenden Spreads noch attraktive Werte finden?

High-Yield-Anleihen genießen weiterhin eine starke Nachfrage, da Investoren die Märkte nach wettbewerbsfähigen Renditen durchkämmen. Während diese Situation einige der attraktivsten Renditen auf den diesjährigen Anleihemärkten hervorgebracht hat, tauchen zunehmend Fragezeichen über die Nachhaltigkeit dieser Rallye auf, zumal die Zentralbanken die expansive Geldpolitik zurückschrauben.

Bewertungsniveau zwingt zur stärkeren Differenzierung
Globale Hochzinsanleihen hatten bisher ein gutes Jahr, das mit einer US-Dollar-Rendite von 6,2 Prozent viel besser ausgefallen ist, als viele Investoren erwartet hatten. Wir glauben jedoch, dass diese Art von Spread-Einengung und Gesamtrendite für den Rest des Jahres unwahrscheinlich ist.

Während es aufgrund der derzeitigen Renditelage schwierig ist Prognosen aufzustellen, ist eine Gesamtrendite zwischen einem und drei Prozent über die nächsten zwölf Monaten vorstellbar. In den kommenden Monaten könnte es zwar zu einer Korrektur kommen. Da wir jedoch mögen, was aktuell aus der Perspektive der Makroökonomie und der Erträge zu sehen ist, stellt dies aus unserer Sicht eine Kaufgelegenheit dar.

Ebenso wichtig ist, dass wir nicht von einer aggressiven Zinsanhebung seitens der Fed und der EZB ausgehen. Während der langfristige Trend für einen Zinsanstieg spricht, glauben wir, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis dieser ein schädigendes Niveau für die Anleihekurse erreichen wird. Das ist kein Szenario, für das wir uns aktuell positionieren. Die wichtigste Konsequenz aus dem aktuellen Bewertungsreichtum für uns, ist die Notwendigkeit, noch differenzierter zu sein.

Die Rolle der Zentralbanken
Bisher gab es wenig Anzeichen für ein sogenanntes Taper-Tantrum, sprich eine heftige Reaktion der Anleihemärkte auf eine Zinsanhebung. Der Markt ist bislang kaum vor Kommentaren der EZB und der Fed bezüglich eines Taperings zurückgewichen. Unsere Zins-Spezialisten glauben, dass die Fed nicht vor dem nächsten Jahr anfängt ihre Bilanzen zu reduzieren; und wenn sie es tut, wird es stufenweise geschehen. Zudem sollten wir nicht vergessen, dass die Fed eher Staats- und Agenturanleihen besitzt, und weniger Kredite. Das bedeutet, dass eine Bilanzreduktion, außer aus einer Zinsperspektive, wahrscheinlich keine direkten Auswirkungen hätte. Wenn überhaupt, tendieren die Zinsen nach dem scharfen Rendite-Anstieg Ende Juni jetzt wieder tiefer.

In Europa ist die Situation etwas anders, da die EZB die Kreditprodukte im Rahmen ihrer quantitativen Lockerung kauft und die Zinsen auch viel niedriger sind. Wenn die EZB also beginnt, Vermögenswerte zu verkaufen, wird es mehr Auswirkungen auf den Kreditmarkt haben – obwohl zugegebenermaßen nicht so viel im High-Yield-Segment, da alle Käufe auf dem Investment-Grade-Markt getätigt wurden. Die EZB ist auch weiter weg vom Tapering, da sie erst noch anfangen muss die Zinsen anzuheben.

Wir glauben nicht, dass wir in Europa ein Tapering sehen werden bevor die EZB beginnt, die Raten zu erhöhen – was noch einige Monaten dauern kann. Unsere Vermutung ist, dass dies nicht bis Ende 2018 oder Anfang 2019 passieren wird. Wenn es passiert, erwarten wir, dass die Auswirkungen gering sein werden.

USA vs. Europa –  Wo sind die besseren Chancen?
In dieser Hinsicht sind wir relativ neutral, mit einer leichten Vorliebe für die USA. Unsere leichte Übergewichtung beim Sterling gegenüber dem Euro hat mehr mit der Kreditauswahl zu tun. Wir neigen dazu, die Dinge sowohl auf einer absoluten als auch auf einer abgesicherten Basis zu betrachten, und auf einer absoluten Basis erscheint uns derzeit das Pfund Sterling und die USA attraktiver. Europa hat viel niedrigere Erträge, aber die Spreads sind ziemlich vergleichbar.

Zurückhaltung im Energie-Sektor
Wir haben in diesem Jahr unsere Gewichtung im Energie-Sektor erhöht, wenn auch in ziemlich konservativen Teilsektoren wie Raffination, Pipelines und Exploration. Wir sind untergewichtet bei Ölfeld-Dienstleistungen, da dies der Bereich ist, der am stärksten beeinträchtigt wird, wenn die Ölpreise sinken. Dies ist sicherlich ein Risiko bei dem zunehmenden Einfluss der Schieferproduzenten.

Wenn wir in Energie investieren, wollen wir Kredite, die auch überleben, wenn die Ölpreise bis in den hohen 30er US-Dollar-Bereich pro Barrel fallen sollten. Wenn die Ölpreise also schwächeln, sollten wir nur begrenzt oder gar nicht in notleidende Kredite investiert sein. Wären wir der Ansicht gewesen, dass die Ölpreise steigen, wären wir jetzt aggressiver positioniert. Sollten die Ölpreise doch haussieren, werden wir profitieren, aber nicht in dem Umfang wie der breite Markt.

Die Sweet Spots finden
Bezüglich der Kreditqualität bevorzugen wir Anleihen mit B-Rating, da BBs empfindlicher auf Zinserhöhungen reagieren und sich wahrscheinlich unterdurchschnittlich entwickeln werden, wenn die Zentralbanken die Zinsen anheben. Auch wenn wir gegenüber dem CCC-Sektor neutral eingestellt sind, finden wir hier die idiosynkratischsten Kaufgelegenheiten.

Bei den Sektoren bevorzugen wir Gesundheit, Metalle und Bergbau, Technologie und Freizeit. Untergewichtet sind wir bei Festnetzen, Automobil, Banken und Ölfeld-Dienstleistungen. Selbst dann basiert unsere Positionierung mehr auf Kreditauswahl als auf einer bindenden Gewichtung. Bei Metallen und Bergbau fokussieren wir uns auf Edelmetalle. Wir investieren in preisgünstige Produzenten, die die Fähigkeit haben, schwächeren Kursen zu trotzen.

Im Gesundheitswesen, das wir seit vielen Jahren Übergewichten, glauben wir nicht, dass der Sektor negativ durch die Gefahr einer Abschaffung von Obamacare in den USA beeinflusst wird. Wir denken, dass es ein hartes Stück Arbeit für die Trump-Regierung ist, dieses Gesetz zu ändern oder zu ersetzen. Die Verabschiedung von Obamacare war für die Unternehmen im Gesundheitswesen von Vorteil, weil es mehr Menschen mit einer Krankenversicherung abgedeckt hat.

Kapital richtig zuteilen
Eine Möglichkeit wäre, auf die Marktkorrektur zu warten, die für die kommenden Monate wahrscheinlich ist, bevor Investitionsentscheidungen getroffen werden. Eine andere Strategie wäre es, Assets tröpfchenweise mit Hilfe des Pfund-Durchschnittskosteneffekts in den Markt zu führen, bevor mit einer größeren Allokation gestartet wird, sobald ein Ausverkauf beginnt. Jedoch glauben wir, dass ein solcher Ausverkauf nicht wahrscheinlich ist, angesichts der ziemlich gesunden fundamentalen und technischen Faktoren, die den Markt auf einer 12-Monats-Sicht untermauern.

http://www.fixed-income.org/  (Foto: Kevin Mathews © Aviva Investors)

Quelle: fixed-income.org – Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.